URL: www.chinnow.net/rezept-kartoffelsalat.htm
Wellness

Klassischer Kartoffelsalat nach uraltem Familienrezept

Einkaufsliste und Kochanleitung für einen Kartoffelsalat.



Dieses Buch enthält das untenstehende Rezept:
Low Cuisine - die vegetarische Alltagsküche
überall im Buchhandel
ISBN 97 8375 1999 595
(im Verlags-Shop ohne Versandkosten sofort lieferbar)



Welche Küchenutensilien brauche ich?

  • Große Schüssel mit im Idealfall dicht schließenden Deckel

  • großes Salatbesteck zum Wenden

  • großer Esslöffel

  • kleines Küchenmesser zum Zwiebelschneiden

  • Kartoffelschäler

  • Große Pfanne mit gut schließendem Deckel (kein Spritzschutz)


Zubereitung: Kartoffelsalat nach uraltem Rezept (120 Minuten)

Es ist sinnvoll, den Kartoffelsalat am Vortag herzustellen, damit die Kartoffeln über Nacht den Geschmack gut annehmen können. Es schmeckt einfach besser.

Die Kartoffeln können ungeschält - nur von Schadstellen befreit - oder vor dem Garen geschält oder danach gepellt werden - je nach Gusto. Kochen Sie die Kartoffeln jedoch nicht zu weich. Sie sollten noch fest genug sein, damit sie beim in Scheiben oder Stücke schneiden nicht zerfallen. Die gegarten Kartoffeln lassen Sie abkühlen und schneiden Sie später in mundgerechte Scheiben oder Stücke und geben Sie diese in die Schüssel. Reichlich pfeffern und vorsichtig salzen, dann viel hellen Balsamico-Essig oder weniger normalen Essig drüber geben. Mit dem Salatbesteck mehrmals wenden. Ziehen lassen und gelegentlich die Schüssel mit dicht schließenden Deckel wenden.

Schon während die Kartoffeln gekocht werden, schneiden Sie viele Zwiebeln in Halbringe. Diese zusammen mit dem Speck oder bei Vegetariern Räuchertofu mit Öl in die Pfanne geben. Den Pfanneninhalt zunächst nur hell anbraten, also aufhören, bevor die Zwiebeln dunkel werden.

Dann von den 600 bis 800ml Wasser etwas in die Pfanne geben, so dass der Inhalt etwas flüssiger wird. Einen gehäuften Esslöffel 405er Mehl darüber streuen, verrühren. Dann drei Esslöffel Zucker dazugeben, verrühren und ab jetzt nach und nach immer wieder etwas Wasser hineingeben und verrühren, bis das Wasser aufgenommen wurde und die Konsistenz wieder gleichmäßig ist. Dann wieder etwas Wasser hinzugeben und so weiter. Am Ende sollte die Konsistenz leicht flüssig sein, also unabhängig von der Mengenangabe nicht zuviel Wasser hinzugeben - es soll keine Suppe werden. Dann mit geschlossenen Deckel in der Pfanne auf kleiner Flamme weiter garen, bis die Zwiebeln gar sind. Herd ausschalten. Haben Sie keinen Deckel für die Pfanne, muss natürlich mehr Wasser zugeführt werden.

Der Essig, das Salz und der Pfeffer sollte möglichst lange in die Kartoffeln einziehen - wenigstens eine Stunde. Danach den Pfanneninhalt zu den Kartoffeln in die Salatschüssel geben. Mit dem Salatbesteck gut vermischen. Nach dem vollständigen Abkühlen 400 bis 500g Thomi 'Leichter Genuss' als Mayonnaise-Ersatz dazugeben und ebenfalls gute vermengen. Fertig.

Der Kartoffelsalat kann im Kühlschrank aufbewahrt werden, sollte jedoch einige Stunden vor dem Essen herausgenommen werden, damit er auf Zimmertemperatur kommt. Dann schmeckt man das Aroma am stärksten.



Philosophie des Lebens
Im Alltag zurechtfinden
überall im Buchhandel

(ISBN 97 8375 1921 947)

(im Verlags-Shop ohne Versandkosten sofort lieferbar)



Einkaufsliste für den Kartoffel-Salat (6 bis 8 Portionen)

  1. 2 bis 2,5Kg festkochende Kartoffeln (geschält oder von Schadstellen befreit circa 1700g übrig, das ist in meinem Dampfdruckkochtopf ein randvoller Siebkorb mit Berg)

  2. 10 sehr kleine oder entsprechend weniger größere Zwiebeln

  3. 400g Räuchertofu (Original-Rezept: Speck und roher Schinken)

  4. circa(!) 600 bis 800ml Wasser

  5. 1 EL Mehl

  6. 3 EL Zucker (Original-Rezept: 4 EL Zucker)

  7. 200 bis 250ml Balsamico-Essig bianco (Original-Rezept: 8 bis 9 EL normaler Essig - der ist aber auch deutlich schärfer)

  8. 1 Glas 500g Thomi 'Leichter Genuß' als leichterer Mayonnaise-Ersatz. Miracle Whip ist nach meinem Empfinden zu stark gewürzt und verfälscht das Ergebnis (Original-Rezept: Mayonnaise)

  9. Pfeffer und Salz


Original wurden dazu im heißen Wasser erhitzte Bockwürste gereicht und diese mit Senf gegessen. Dafür habe ich noch keinen geschmacklich passenden Ersatz gefunden. Vorerst nehme ich Budnis vegetarische Schinkenwürste. Schwer zu sagen ist, für wieviele Personen das Essen reicht. Manche naschen schon vorweg einiges weg, manche essen Riesenportionen, andere nur kleine. Der Kartoffelsalat sollte aber für sechs bis acht Portionen reichen.

Guten Appetit!



Dieses Buch enthält das untenstehende Zitat
überall im Buchhandel
ISBN 97 8374 3137 820
(im Verlags-Shop ohne Versandkosten sofort lieferbar)








Wie wir unsere
Realität bilden


überall im Buchhandel


Philosophie des Lebens
Im Alltag zurechtfinden


überall im Buchhandel


Reiseführer
für die
letzte Reise


überall im Buchhandel


Beschwerdefrei leben
mit Allergien


überall im Buchhandel


Leben nach dem Tod


überall im Buchhandel


Träume, Intuition & Präkognition


überall im Buchhandel


Zitate
und
kleine Weisheiten


überall im Buchhandel


Physik an
der Grenze zur
Metaphysik


überall im Buchhandel


Ergänzungband 9
Begriffsdefinitionen
der Metaphysik
& Literaturverzeichnis


überall im Buchhandel


Schrauben an
alten Benzen


überall im Buchhandel