1 Besucher aktiv
von 1.255.116
seit 1999
Reihe: 'Hinter den Kulissen unserer Welt'

Lexikon der Metaphysik: Herausforderungen


ERWEITERTE AUSGABE NOCH NICHT ALS BUCH ERHÄLTLICH - VORRAUSSICHTLICH AB MÄRZ 2022
SEITE IST IM AUFBAU UND ENTHÄLT NOCH NICHT ALLE BEGRIFFE




Inhaltsverzeichnis

Herausforderungen

Herausforderungen [Roberts] = sind wie auch Konflikte, Probleme und Schwierigkeiten von der Gesamtpersönlichkeit initiierte Lernsituationen, welche das äußere Selbst veranlassen, diese aufzulösen und dadurch diesem helfen, sich in seiner eigenen Geschwindigkeit in Richtung zunehmendem spirituellen Verstehen, Kooperation, Integrität, Wahrheitsliebe und Mitgefühl für alles Seiende weiterzuentwickeln. Jedes Individuum entscheidet in der großen Reflexionspause zwischen Lebenszyklen für sich, welchen ungelösten Problemen es sich im nächsten physischen Leben über selbst gestellte Herausforderungen stellen will. Hierfür wählt es aus dem Fundus der Gesamtpersönlichkeit bestimmte Eigenschaften und Fähigkeiten des äußeren Selbst sowie eine passende Lebensumgebung aus. Manche entscheiden sich dafür, viele Probleme auf einmal anzugehen, andere gehen bedächtiger vor.

Herausforderungen helfen also, Einsichten in Zusammenhänge zu gewinnen und sind stets als wünschenswerte Lernhilfen oder Prüfungen zu verstehen - nicht als Hindernisse oder Ärgernisse. Denn sie sind notwendig für die Überwindung verengter oder irriger Überzeugungen. So geben sich manche Persönlichkeiten für einen Lebenszyklus mehrere große Probleme vor, um einige spirituelle Defizite auf einmal zu auszugleichen oder einen Entwicklungssprung zu machen. [Lit 217]

Häufig erschafft sich jedoch die äußere Persönlichkeit selbst unnötige Härten aufgrund destruktiver Emotionen, Verengungen, Verhaltensmuster und Überzeugungen und steht sich somit selbst im Weg. Wenn sie erkennt, dass sie selbst in jedem Moment in einer großen Kooperation mit allem Seienden ihre erlebte Realität erschafft, verbessern sich auch ihre Beziehungen zur Natur und anderen Lebewesen. Jeder Lernerfolg wirkt sich positiv auf die Gesamtpersönlichkeit und damit auf all ihre Lebenszyklen sowie die dazwischen liegenden großen Reflexionspausen aus.

Mit dem Nichtverstehen oder Nichtakzeptieren grundlegender Wahrheiten verschafft sich ein dominierendes und spirituell uninformiertes äußeres Ego (Ich) den Spielraum, seine selbstbezogene Ignoranz auszuleben. Sein innerer Kompass zu den Idealen ist schwächer, weil seine Verbindung zum inneren Selbst schwächer ist. Konzentriert es sich dann auf nicht Wünschenswertes, zieht es mit dieser stark fokussierten Energie weitere Ereignisse dieser Art an. Und umgekehrt.

Es gibt selten Lebenszyklen ohne größere, stets selbst gestellte Herausforderungen, bspw. wenn ein Leben nach besonders aufwühlenden Lebenszyklen zum zur Ruhe kommen gebraucht wird. Aber selbst dann, wenn nicht persönliche Defizite abgearbeitet werden, gibt es viel über das Gesamtsystem zu lernen. So werden wir zu Lebzeiten im Wachzustand wie auch in Träumen quasi unablässig darin geschult, zu erkennen, dass wir unsere eigene Realität erschaffen und diese aufgrund unserer Emotionen, Gedanken (Glaubenssätze) und Erwartungen von Augenblick zu Augenblick vor uns ausrollen.

Herausforderungen, die wir in speziellen, sich wiederholenden Ausbildungsträumen letztlich erfolgreich bewältigen, müssen wir nicht mehr physisch begegnen. Sei es unsere Reaktion gegenüber unserem Sitznachbarn bei einem Flugzeugabsturz oder der Umgang mit unserem verunfallten und sterbenden Haustier. Derartige Träume mögen als Alpträume empfunden werden, sind jedoch höchst wünschenswert.

[Siehe auch 'Lebensaufgabe', 'Kooperation', 'Integrität', 'Mitgefühl', 'Werterfüllung', 'Werteklima', 'Ideale', 'Gnadenzustand', 'Integrität', 'Wahrheitsliebe', 'Lebenszyklen', 'Negativität', 'Spirituelle Informiertheit', 'Emotionen', 'Ereignisse', 'Glaubenssätze', 'Träume', 'Vitalität', 'Gesamtpersönlichkeit', 'Reinkarnation' und 'Reflexionspause']


Vorheriger Begriff | Inhaltsverzeichnis | Nächster Begriff


Lexikon der Metaphysik (Übersicht) | Literaturverzeichnis (Berücksichtigte Quellen) | Bücher-Übersichtsseite | Impressum & Datenschutz | W3C HTML-Validierung | W3C CSS-Validierung Stehlen Sie keinen Content von dieser Seite. Plagiate werden durch Copyscape aufgedeckt.
chinnow.net - seit 1999 online