2 Besucher aktiv
von 1.255.518
seit 1999
Reihe: 'Hinter den Kulissen unserer Welt'

Lexikon der Metaphysik: Gnadenzustand


ERWEITERTE AUSGABE NOCH NICHT ALS BUCH ERHÄLTLICH - VORRAUSSICHTLICH AB MÄRZ 2022
SEITE IST IM AUFBAU UND ENTHÄLT NOCH NICHT ALLE BEGRIFFE




Inhaltsverzeichnis

Gnadenzustand

Gnadenzustand [Roberts] = alles Seiende ist eingebettet in den Schutz seiner aussendenden Wesenheit und lebt in ihr im Zustand der Gnade. Das persönliche Selbst kann dies leugnen, ignorieren und zurückweisen, ist aber dennoch im Gnadenzustand geborgen.

Um ihn empfinden zu können, muss das Leben zu seinen eigenen Bedingungen angenommen werden - dies beinhaltet die Akzeptanz des Lebens, wie es gerade ist, ohne Vorbehalte, aber mit Freude und Vitalität und einer sorglosen, kindlichen und spielerischen Einstellung gegenüber sich selbst. Wessen Gedanken stets um Sorgen kreisen oder um das, was man nicht hat, anstatt Freude und Dankbarkeit zu empfinden über das Erreichte, verhindert das bewusste Erleben des Gnadenzustands ebenso wie derjenige, der etwas erzwingen will, Gewalt ausübt und nicht die Ideale lebt.

Dem Gnadenzustand liegt also ein tiefer innerer Frieden, Freude an der spontanen Vitalität und Freude am Leben an sich zugrunde. Er ist für jeden Menschen erreichbar, der keine Bedingungen an das Leben stellt. [Lit 218]

[Siehe auch 'Frieden', 'Kooperation', 'Ideale', 'Werte-Klima', 'Qualitäts-Tiefe', 'Werterfüllung', 'Vitalität', 'Wahrheitsliebe', 'Gewaltfreiheit', 'Integrität', 'Verantwortung', 'Natur' und 'Spirituelle Intelligenz' und 'Wesenheit']


Vorheriger Begriff | Inhaltsverzeichnis | Nächster Begriff


Lexikon der Metaphysik (Übersicht) | Literaturverzeichnis (Berücksichtigte Quellen) | Bücher-Übersichtsseite | Impressum & Datenschutz | W3C HTML-Validierung | W3C CSS-Validierung Stehlen Sie keinen Content von dieser Seite. Plagiate werden durch Copyscape aufgedeckt.
chinnow.net - seit 1999 online