3 Besucher aktiv
von 1.255.515
seit 1999
Reihe: 'Hinter den Kulissen unserer Welt'

Lexikon der Metaphysik: Planck-Zeit


ERWEITERTE AUSGABE NOCH NICHT ALS BUCH ERHÄLTLICH - VORRAUSSICHTLICH AB MÄRZ 2022
SEITE IST IM AUFBAU UND ENTHÄLT NOCH NICHT ALLE BEGRIFFE




Inhaltsverzeichnis

Planck-Zeit

Planck-Zeit [Olanck] = kleinstmögliches, nicht messbares Zeitintervall (10-43 Sek.), in dem die Naturgesetze noch wirksam sind. Sie ist damit Definitionsgrenze des Zeit-Kontinuums. Unterhalb diesem Intervall verläuft die Zeit in Sprüngen.

Jede Planck-Zeit repräsentiert eine gleichsam eingefrorene Gedankengruppe, welche ausgedrückt wird in der projizierten Camouflage der Gedankenkonstruktion. Die nächste Planck-Zeit zeigt dann im Vergleich die emotionalen Veränderungen im Kollektiv aller Schöpfer der Gedankenkonstruktion, welche sich im variierten Streben ausdrücken und damit Änderungen hervorrufen.

[Siehe auch 'Schöpfung', 'Gedankenkonstruktion', 'Projektion' und 'Camouflage']


Vorheriger Begriff | Inhaltsverzeichnis | Nächster Begriff


Lexikon der Metaphysik (Übersicht) | Literaturverzeichnis (Berücksichtigte Quellen) | Bücher-Übersichtsseite | Impressum & Datenschutz | W3C HTML-Validierung | W3C CSS-Validierung Stehlen Sie keinen Content von dieser Seite. Plagiate werden durch Copyscape aufgedeckt.
chinnow.net - seit 1999 online