4 Besucher aktiv
von 1.356.605
seit 1999
Reihe: 'Hinter den Kulissen unserer Welt' ONLINE LESEN
Ergänzungsband 9: Begriffsdefinitionen der Metaphysik (Lexikon) & Literaturverzeichnis

(Link zum Verlags-Shop)

Das hier zum Lesen freigegebene Buch ist in allen Buchhandlungen erhältlich
(ISBN 9783752647402)



Einen Buchstaben zurück | Inhaltsverzeichnis | Zum nächsten Buchstaben

Begriffsdefinitionen der Metaphysik (Lexikon): Buchstabe 'V'


V

V. Energiedimension = siehe 'Energiedimension V.'


Vererbung [Roberts] = neben der genetischen Erbschaft der Eltern gibt es eine reinkarnatonsbedingte Erbschaft der kommenden Identität, welche Talente, Naturell, innere Haltung, Kompetenzen, Wissen und gemachte Erfahrungen umfassen. Letztere ermöglicht es, dass Eigenschaften, welche durch Gene und Chromosomen nicht unterstützt werden, in der Folgegeneration auftreten können - bspw. ein mathematisches Genie in einer Abfolge von mathematisch Unbegabten.

Kinder entstammen i.d.R. den Wesenheiten der Eltern. Mit den biologischen Genen werden nicht nur Körperbaupläne, sondern auch die individuellen Glaubenssätze des gesellschaftlichen Kollektivs und des Elternteils der gleichen Wesenheit übertragen. So verfügt bereits das Neugeborene über eine Erstausstattung an Sichtweisen und Einstellungen, die es erst in der Pubertät zu hinterfragen beginnt.

[ Siehe auch 'Evolution', 'Gene' und 'Wesenheiten' ]


Verstand = siehe 'Intellekt'


Vertikale Bewegung = Bewegung entlang der Schwingungsfrequenz-Skala der V. Energiedimension über Energiestufen oder Energieebenen hinweg.

[ Siehe auch 'Energiedimension V', 'Horizontale Bewegung', 'Energiestufen' und 'Energieebenen' ]


Verzerrung = durch eine begrenzte Wahrnehmung eingeengte und durch Emotionen, Glaubenssätze und Absichten gefärbte Interpretation der ursprünglichen geistigen Realität. So ist auch jede physische oder geistige Projektion eine verzerrte Interpretation der energetischen Ausgangsdaten der Psyche.

Der Akt der Verzerrung ist bereits neue Aktion und erschafft eine mehr oder weniger verzerrte Kopie der Ausgangs-Realität. So entsteht die Schöpfung neuer Realitäten.

[ Siehe auch 'Emotion', 'Aktion', 'Realität' und 'Schöpfung' ]


Vision = über innere Sinne erhaltener, mehr oder minder verzerrter und zusammenhängender, geistiger Eindruck aus einer anderen Zeit oder einem weiteren, geistigen oder physischen Realitätssystem dieses oder eines anderen Universums, welcher vom empfangenden Bewusstsein auf Basis seines vertrauten Symbolfundus automatisch in ein Camouflage-Muster umgewandelt wird.

So werden bspw. Visionen aus der Zukunft eher verzerrt interpretiert, weil manche der dortigen Errungenschaften dem Empfänger der Vision unbekannt sind und es infolge im Gegenwartspunkt noch kein Symbol gibt.

[ Siehe auch 'Intuition', 'Symbole' und 'Innere Sinne' ]


Vitalität [Roberts] = alles Seiende ermöglichende, frei und unbegrenzt zur Verfügung stehende, sich selbst durch seine Schöpfungen erneuernde Energie All-das-was-ists als Grundlage jedes Gedankens, jeder Emotion und jeder geistigen wie physischen Konstruktion oder Vorstellung. Vitalität ist bewusste Geist-Energie, ihre Emotionen initiieren Aktionen.

Energie nimmt wie Geist weder Raum ein noch unterliegt sie in der geräumigen Gegenwart eines Zeitverlaufs. Die Energie einer Identität kann an mehreren Orten und in mehreren Realitäten zugleich sein unter Beibehaltung ihres Identitätsgefühls und Erinnerungsvermögens. Ihre Stärke resultiert aus nicht okkupierenden Allianzen mit den Energiefeldern anderer Identitäten, die sie eingegangen ist.

Es gibt nur sich selbst bewusste Energie mit Identitätsempfinden. Ihre Eigenschaften sind u.a. wechselnde Intensitäten zum Ausdruck ihrer energetischen Masse und Distanz sowie Polarisierung zur Anziehung ähnlicher oder Abstoßung unähnlicher Energien und Felder an Form-, Energiemuster- und Feld-Grenzen. Die Form eines physisch oder geistig projizierten Gegenstandes bildet sich aus den Intensitäten eines untergeordneten, abgegrenzten Energiefeldes. So basieren auch physische Projektionen auf energetischen Mustern, deren Formen erst im Moment der Projektion im gleichsam virtuellen 'Projektionsraum' positioniert und mit Materie - den Atomen und Molekülen - aufgefüllt werden.

[ Siehe auch 'Aktion', 'Formen', 'Raumzeit', 'Geräumige Gegenwart' und 'All-das-was-ist' ]


Einen Buchstaben zurück | Inhaltsverzeichnis | Zum nächsten Buchstaben

Begriffserläuterungen (Lexikon) | Literaturverzeichnis | Zur Bücher-Übersichtsseite | Impressum & Datenschutz | W3C HTML-Validierung | W3C CSS-Validierung Stehlen Sie keinen Content von dieser Seite. Plagiate werden durch Copyscape aufgedeckt.
chinnow.net - seit 1999 online