Lesewelten

Das Kritik-Blog

[05-2007] Chemie in Lebensmitteln - nie mehr Eiersalat?

Sie essen alles, was die Lebensmittelchemie hergibt? Dann werden Sie mich nicht verstehen. Denn seit gesetzliche Regelungen das Zusatzstoffe-in-Lebensmitteln-Chaos über E-Nummern ordneten, hatte ich immer eine kleine Negativ-Liste in meinem Portemonnaie. Zwar selten gebraucht und zudem gelegentlich in Vergessenheit geraten - doch, wenn es hart auf hart kam, die Zutaten beispielsweise eines mir bis dato unbekannten Eiersalats gecheckt sein wollten, genügte nach dem Herausfummeln dieses fast unleserlich gewordenen Zettels ein Blick. Und meist blieben bei solchen Nachschauen die Waren im Regal des Supermarktes, einen anderen, weniger pingeligen Kunden als mich erwartend.

Im Jahre 1997 hat jedoch der deutsche Gesetzgeber erneut die Spielregeln geändert - und die Verpflichtung der Lebensmittelindustrie zur E-Nummernangabe aufgeweicht. Die Inhaltsstoffe können nun wahlweise auch in ihrer Namensbezeichnung angegeben werden (wie beispielsweise Ca-diNa-Ethylendiamintetraacetat ) - und die Hersteller machen hiervon eifrig Gebrauch. Mein neuer Eiersalat nun war mir aufgefallen, weil er nicht schmeckte. Genauer, weil er darum nicht aufgegessen wurde und nach nunmehr einer Woche innerhalb und außerhalb des Kühlschranks immer noch so frisch aussah und roch wie am ersten Tag. In meinem Handbuch 'über Lebensmittelzusatzstoffe' hatte ich seinerzeit eine E-Nummernliste veröffentlicht. Also schaute ich dort selbst hinein und fand über die Suchfunktion meines Textbearbeitungsprogramms tatsächlich Informationen über die Zutaten. Lesen Sie selbst und erahnen Sie die Verfassung meines Magens, als ich diese Einträge fand:

  • Konservierungsstoff Natriumbenzoat: Stark allergieauslösend, stark asthmaauslösend, stark nesselsuchtauslösend, leberbelastend, wachstumsbremsend, gefäßerweiternd, betäubend, geschmacksbeeinträchtigend, epilepsiefördernd. In Hunde und Katzenfutter wegen der geringen tödlichen Dosis von 5 Promille verboten, jedoch z.B. in Fischsalat und Eiersalat oft enthalten
  • Konservierungsstoff Kaliumsorbat: Allergieauslösend
  • Verdickungsmittel Guarkernmehl: Allergieauslösend (fördert Aufnahme größerer Partikel durch die Darmwand), enthält schädliche Stoffe wie u.a. Blausäure, beeinträchtigt die Eiweißverdauung
  • Verdickungsmittel Xanthan: Geringes allergisches Potential

Das war's schon. Guten Appetit! An die Hersteller: Lebensmittel zu produzieren macht nur Sinn, wenn diese das Leben fördern und den physischen Körper nicht schädigen!



Buch
kostenlos
online
lesen


Die Kraft des
Bewusstseins


ZUR
KAPITELÜBERSICHT


Buch
kostenlos
online
lesen


Reiseführer
für die
letzte Reise


ZUR
KAPITELÜBERSICHT


Gefährliche
Lebensmittel-
Zusatzstoffe


E-Nummerliste der Lebensmittel-Zusatzstoffe mit Risikobewertung




Zitate
und
Weisheiten


Zeitkritische Zitate & kleine Weisheiten




Frei
von
Allergien


Allergien:
Beschwerdefrei ohne Medikamente