Lesewelten

Das Kritik-Blog

[01-2006] Sozialdemokratische Politik der Umverteilung

Um ein halbes Prozent entsprechend sechs Milliarden Euro sind laut Verdi im Jahre 2005 die Arbeitnehmerentgelte inklusive Lohnnebenkosten gesunken. Einschließlich des Inflationsverlustes ist es ein tatsächlich erfahrener Verlust von 2,5 Prozent. Nun denken Sie bitte nicht, Deutschland ginge es schlecht. Das stimmt so nämlich nicht ganz, denn unser Volkseinkommen ist in dieser Zeit um satte 26 Milliarden Euro gewachsen.

Aber wo blieb das Geld? Nun, die Unternehmens- und Vermögenseinkommen sind in dieser Zeit gar um 32 Milliarden Euro gestiegen. Den ewig jammernden Unternehmern geht's nämlich prächtig. "Was hat das noch mit sozialer Marktwirtschaft zu tun?", fragt Verdi zu recht. Nichts. Darf man dem jammernden Vorsitzenden eines Arbeitgeberverbandes noch glauben? Auch nichts. Die Vermögenden horten ihren Mammon, daher kommt auch die Binnennachfrage und damit die Wirtschaft nicht in Schwung.

Sie lesen dies immer noch? Dann lassen Sie uns doch mal fragen, warum niemand hiervon weiß. Sind es die Print- und TV-Medien, die - fest in der Hand des Privateigentums - uns nur die Informationen zum Fraß vorwerfen, die wir kriegen sollen? Aber was ist dann mit dem öffentlich-rechtlichen Fernseh- und Rundfunksendern? Sind die Intendantenposten an ihrer Spitze eben durch diejenigen Politiker besetzt worden, welche uns diese Umverteilung einbrockten?

Ich glaube: Ja.





Buch
online
lesen


Die Kraft des
Bewusstseins


ZUR
KAPITELÜBERSICHT



Buch
online
lesen


Reiseführer
für die
letzte Reise


ZUR
KAPITELÜBERSICHT



Gefährliche
Lebensmittel-
Zusatzstoffe


E-Nummerliste der Lebensmittel-Zusatzstoffe mit Risikobewertung





Zitate
und
Weisheiten


Zeitkritische Zitate & kleine Weisheiten





Frei
von
Allergien


Allergien:
Beschwerdefrei ohne Medikamente