SORGLOS INTERNET - Ideal für Gastgewerbe und alle anderen free WLAN-Anbieter
Automobiles

VW Passat 3b/3bg (1996-2005): Anleitung zum Suchen und Abdichten von Wassereintrittsstellen

Detaillierte Beschreibung der Undichtigkeiten beim VW Passat® Baujahre 1996 bis 2005.

Das Aufspüren und Beseitigen von Undichtigkeiten erfordert in den meisten Fällen kein Spezialwerkzeug, aber einiges an Zeitaufwand. Die nachfolgende Anleitung engt die Eintrittsstellen soweit ein, dass nicht jede überprüft werden muss.


Zusammenfassung der Wassereintrittsstellen beim VW Passat (geordnet nach Häufigkeit)

Vorweg: Zur Abdichtung keinesfalls Silikon verwenden - dieses greift Lack an und wird nach wenigen Jahren durch Temperatureinwirkungen brüchig, so dass wieder Wasser eintreten kann.

  1. Wassereintritt durch die Türen: PRÜFUNG: Wasser von außen in den Fensterschacht der verdächtigen Tür sickern lassen. Es muss fast ohne Zeitverzug unten über die Wasserablauflöcher in der unteren Türkante austreten. Kommt es mit Verzögerung oder zu spärlich, sind diese verstopft, wodurch der Türkasten volläuft, bis Wasser in den Innenraum dringt. Fließt das Wasser unten gut ab und tritt dennoch in den Innenraum als kleines Rinnsaal ein, dann ist der Aggregateträger in der Tür undicht. Wurden diese einmal gelöst, wird offenbar in der Regel von Werkstätten wie Bastlern vergessen, den betroffenen Aggregateträger rundum neu abzudichten. Anders sind die unzähligen in den Foren beschriebenen Wassereinbrüche über die Türen nicht erklärbar. ABHILFE: Im ersten Fall Aggregateträger demontieren und Hohlraum von Schmutz und abgefallenem Dämmaterial befreien. Eventuelle Rostansätze beseitigen. Dann Aggregateträger mit Rundumabdichtung via auf 5mm Durchmesser langgezogene Butyldichtschnur einbauen [Link zur Dichtschnur auf Amazon.de]. Im zweiten Fall wird der Aggregateträger an der Verbindung zum Türblech rundum mit Scheibendichtmasse abgedichtet [Link zur Scheibendichtmasse auf Amazon.de].
  2. Wassereintritt über versprödete oder herausgezogene Gummistopfen in der Trennwand zum Motorraum: In Fahrtrichtung links ist die Gummiabdichtung des Bowdenzugs zur Entriegelung der Motorhaube, rechts die Gummiabdichtung der Kabeldurchführung des Motorsteuergerätes (MSG). Beide werden mit den Jahren durch Versprödung wasserdurchlässig. PRÜFUNG: Wasser auf der jeweiligen Fahrzeugseite in den Wasserkasten gießen. Ein Helfer kontrolliert im Innenraum die Eintrittsstelle des Bowdenzugs oder Kabelbaums. ABHILFE: Fängt es dort an zu tropfen, sind am besten gleich beide Gummidurchführungen mir Scheibendichtmasse [Link zur Scheibendichtmasse auf Amazon.de] nachzudichten. Ggf. herausgefallene Gummidurchführung wieder ordnungsgemäß in die Öffnung einführen.
  3. Wassereintritt durch verstopfte oder abgerutsche Schiebedachabflüsse: PRÜFUNG: Steht Wasser in der Deckenleuchte oder tropft es vom Dachhimmel, werden die vier Abflüsse bei geöffnetem Schiebedach geprüft. ABHILFE: Sämtliche Verschmutzungen neben Laufschinen und an den vier Abflüssen beseitigen. Vorsichtig mit Meßbecher etwas Wasser in jeden Ablauf geben. Fließt es nicht ab, ist der betreffende Schlauch verstopft. Dann sehr vorsichtig mit einem flexiblen, aber doch recht festen Draht (Seilzug vom Fahrrad, dünnes Elektrokabel) den Schlauch soweit durchstoßen, bis das Wasser wieder abfließt. Sehr vorsichtig arbeiten, die Ablaufschläuche sind nur auf ihre Stutzen aufgeschoben. Wenn sie sich hiervon lösen, muss der betreffende Teil des Dachhimmels demontiert werden.

 






Hinter den
Kulissen
unserer Welt


Sterbeforschung





Hinter den
Kulissen
unserer Welt


Intuition & Träume



Hinter den
Kulissen
unserer Welt


Einführung in die Metaphysik





Gefährliche
Lebensmittel-
Zusatzstoffe


E-Nummerliste der Lebensmittel-Zusatzstoffe mit Risikobewertung





Zitate
und
Weisheiten


Zeitkritische Zitate & kleine Weisheiten





Frei
von
Allergien


Allergien:
Beschwerdefrei ohne Medikamente